Direkt zum Inhalt springen

Leitbild

LEITBILD
SCHULHAUS KRÄMERACKER


Inhalt

  • 1 Offenheit
  • 2 Verantwortung
  • 3  Klima
  • 4 Unterricht
  • 5 Zusammenarbeit

1. Offenheit

Wir sind offen für Neues.
Unser Umfeld verändert sich laufend. Wir wollen uns damit auseinandersetzen.

Dies erreichen wir, indem wir …

  • uns persönlich und gemeinsam weiterbilden.
  • unsere neuen Erkenntnisse und Fertigkeiten in der Klasse und im Kollegium einfliessen lassen.
  • Neues (Ideen, Lehrmittel, Technologien, Unterrichts- und Zusammenarbeitsformen) ausprobieren und die Wirkung, respektive Tauglichkeit überprüfen.
  • unserer Schule den Zugang zu Fortbildungs-, Informations- und Unterstützungsangeboten ermöglichen.

2. Verantwortung

Die zu leistende Bildungs- und Erziehungsarbeit ist nur dann erfolgreich, wenn alle Beteiligten ihren Anteil an der Verantwortung übernehmen. Deshalb muss die Verantwortung geklärt und die Auseinandersetzung immer wieder neu und konstruktiv geführt werden.
Wir teilen die Verantwortung für Bildung und Erziehung mit den Lernenden, den Eltern und Behörden.

Wir erreichen dies, indem wir …

  • im Klassenrat relevante Themen bearbeiten und damit den Unterbau für einen zukünftigen Schülerinnen- und Schülerrat bilden.
  • mit den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern die Verantwortung periodisch absprechen und sie neu klären.
  • in auswegslosen Situationen und nach Besprechung im Kollegium die Verantwortung an Fachstellen übergeben.

3. Klima

Wir unterstützen die Entfaltung eines von Vertrauen und Akzeptanz getragenen Klimas innerhalb unserer Schule.
Wenn sich die Menschen wohl fühlen, arbeiten sie lieber und besser.

Wir erreichen dies, indem wir …

  • eine offene Gesprächskultur und einen offenen Gesprächsaustausch pflegen.
  • transparente Entscheidungsprozesse machen.
  • miteinander respektvoll umgehen.
  • uns gegenseitig Feedback holen und geben.
  • persönliche Freiräume gewähren.
  • Verantwortung übernehmen.
  • gemeinsame Aktivitäten durchführen.

4. Unterricht

Unser Unterricht fordert heraus und wirkt motivierend.
Er ermöglicht zielgerichtetes und entdeckendes Lernen.
Er orientiert sich am Individuum und an der Gemeinschaft und stärkt beide.

Erfolgreiches Lernen bedingt die Balance zwischen …

  • fordern und fördern / geben und nehmen.
  • zielgerichtetem und entdeckendem Lernen.
  • Individuum und Gemeinschaft.

Wir erreichen dies, indem wir …

  • den Unterricht bezogen auf die Balancepunkte vorbereiten.
  • geeignete, der Balance dienende Lernformen einsetzen.
  • uns an den Stärken der Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer orientieren.
  • uns gegenseitig ernst nehmen.

5. Zusammenarbeit

Gemeinsam verantwortetes Handeln gibt unserer Schule ihr Profil. Es gibt Herausforderungen, die gemeinsam kreativer, ökonomischer und einheitlicher gelöst werden können.
Wir arbeiten so zusammen, dass wir uns gegenseitig unterstützen und bereichern.

Wir erreichen dies, indem wir …

  • auf allen Ebenen notwendige Informationen rechtzeitig austauschen.
  • unser Wissen und Können austauschen und einander zur Verfügung stellen.
  • verbindliche Zeitgefässe für die Zusammenarbeit im Kollegium im Stundenplan fixieren.
  • das Recht auf eine Krisensitzung gewähren.
  • mit den Behörden Schule gemeinsam planen und realisieren.
  • mit Dienststellen regelmässige gegenseitige Kontakte pflegen.